Raumdüfte

Raumdüfte

Wie finde ich den richtigen Raumduft?

Jeder Mensch hat andere Vorlieben und auch bei den Düften sind die Geschmäcker verschieden. Der eine bevorzugt mehr frische oder blumige Duftnoten, während ein anderer würzige Düfte lieber riecht. Neben dem Geschmack spielt auch noch die Wirkung eine Rolle, also der Zweck für den der Duft eingesetzt wird: Soll er nur zur Raumbeduftung allein dienen oder aber noch eine bestimmte Wirkung (z.B. beruhigend, anregend oder sinnlich) auf uns ausüben – je nach Zweck sollte also der Duft gewählt werden.

Ätherische Öle im 12er-Set*
100% natürliche ätherische Öle, Düfte: Lavendel, Süßer Orange, Teebaum, Eukalyptus, Lemongras, Pfefferminz, Bergamotte, Weihrauch, Zitrone, Rosmarin, Zimt & Ylang-Ylang...

Seit wann gibt es Raumdüfte?

Das Beduften von Orten und Räumen hat bereits eine lange Tradition. In früheren Zeiten nutzten die Menschen besonders die Technik des Räucherns, um für einen guten Raumduft zu sorgen. Bereits im Altertum und in der darauffolgenden Antike wurden Räucherstoffe wie u. a. Weihrauch oder Myrrhe zur Raumbeduftung eingesetzt. Später im Mittelalter wurden dann Düfte besonders zur Überdeckung von unangenehmen Körpergerüchen eingesetzt, da Hygiene in dieser Zeit nicht sonderlich groß geschrieben wurde.

Welche Arten von Raumduft gibt es?

Es wird in der Regel zwischen natürlichen und synthetischen Raumdüften unterschieden:

  1. natürliche Düfte: Dabei handelt es sich um Ätherische Öle und Essenzen (Aromaessenzen), die mittels verschiedener Verfahren (Destillation, Extraktion oder Kaltpressung) aus den Teilen der Pflanzen (Blüten, Blättern, Stängel, Rinde, Wurzel, Frucht oder Samen) gewonnen werden.
  2. synthetische Düfte: Bei synthetischen Duftstoffen handelt es sich um chemisch hergestellte Düfte, die aufgrund industrieller Massenproduktion in der Herstellung deutlich günstiger sind als wie natürliche Duftöle.

Qualität von Düften

Raumduft / Aromaduft
Raumduft / Aromaduft
Beim Kauf eines Raumduftes sollte auch auf die Qualität der Duftstoffe geachtet werden: Synthetische Stoffe sind meist nicht so gesund. Zudem werden Düfte mit synthetischen Inhaltsstoffen im Gegesatz zu natürlichen Duftölen aufgrund von veränderten Geruchsmolekülen sehr stark wahrgenommen und können deshalb auch eher Unwohlsein hervorrufen. Aus diesem Grund eignen sich natürliche Duftöle besser. Außerdem sollte bei der Auswahl von Raumdüften nicht so stark auf den Preis geachtet werden, sondern auf eine hochwertige Qualität der Stoffe, denn schließlich möchte man sich mit der Beduftung seiner Umgebung ja etwas Gutes tun.

► Unsere Empfehlung: Beim Kauf sollte immer darauf geachtet werden, dass es sich um hochwertige natürliche Qualitätsprodukte handelt.

Weitere Merkmale für hochwertige Duftöle:

  • Der Alkoholanteil sollte von 9 bis 14% liegen und nicht darüber.
  • Herkunft: möglichst Europa, aufgrund restriktiven der EU-Richtlinien
  • Auf dem Etikett der Flasche sollte der offizielle botanische Name stehen.
  • Die Anbauweise und Herkunft des Pflanzenmaterials sollten als Angaben auf der Flasche nicht fehlen (z.B. demeter, kbA, Ws, kWs, konv.).
  • Bei Duftölen sollte es sich um ein 100% reines, natürliches ätherisches Öl handeln.
Angebot TaoTronics Aroma Diffuser TT-AD002
Pajoma Duftlampe Bambus 14576
Primavera Bio Die duftende Hausapotheke
Raumdüfte gibt es im Handel in unterschiedlichen Duftrichtungen und Qualitäten zu kaufen. Online lassen sich solche Duftöle z.B. bei AmazonWerbung oder in auf Raumbeduftung spezialisierten Shops bestellen.

Raumdüfte – Unterschiedliche Duftrichtungen

Wir haben die beliebtesten Raumdüfte zusammengesucht und nach ihren unterschiedlichen Duftrichtungen sortiert. Bei jedem Duft werden zudem Duftnote (Duftnuancen) und Wirkung kurz beschrieben:

 
Neben diesen traditionellen Raumdüften gibt es noch eine Vielzahl weiterer Aromadüfte und Duftmischungen, teils recht exotischer Natur, im Handel zu erwerben wie u.a. Abenddämmerung, Amaretto, Ambra, Biskuit, Blumenwiese, Cappuccino, Castoreum (Bibergeil), Chai, Cola, Curry, Grüner Tee, Heu, Kaffee, Leder, Meditation, Moschus, Relax, Sommerfrische, Sommerwiese, Spice, Tabak, Weihnachten, Wellness, Winter oder Zibet.

Einsatz von Raumdüften für gewerbliche Zwecke (Duftmarketing)

Gewerblich lassen sich Raumdüfte vielerorts einsetzen: Ob in Arztpraxis, Autohaus, Büro, Hotel, Geschäft, Möbelhaus oder Restaurant – Raumdüfte verbessern überall das Klima, steigern die Kaufbereitschaft (durch Beduftung von Verkaufsräumen) von Kunden und helfen dabei schlechte Gerüche (z.B. auf Sanitäranlagen) zu vertreiben.

Hinweis! Der Hautkontakt mit Duftölen sollte vermieden werden, da er zu allergischen Reaktionen führen kann. Wer zudem an Asthma oder anderen chronischen Atemwegserkrankungen leidet, sollte beim Einsatz von Raumdüften grundsätzlich sehr vorsichtig sein und synthetische Duftstoffe möglichst ganz meiden.
Stilvolle Duftlampe / Aromalampe*
Aus Keramik, in weiß-matt – Zum Verdampfen ätherischer Öle – Für ein wunderbares Duft-Erlebnis in jedem Zuhause...
► Zur Startseite
 

Jetzt bewerten!
(Gesamt: 3 / Durchschnitt: 5)
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am von Bester Raumduft